7 Schritte aus der Krise

 DSC6880 1a sq 246 Holen Sie sich jetzt meinen kostenlosen 7-Tage-Email-Kurs für Ihren Weg aus der Krise ins Leben!

 Jetzt bestellen

Dienstag, 20 August 2013 09:13

Dankbarkeit und Komplimente annehmen

kerzen kleinGestern bin ich vom The Work Summercamp des vtw zurückgekommen, wo ich zum ersten Mal als Lehrcoach dabei war. Wow, wow, wow!!! Ich bin so bis zum Rand angefüllt mit Dankbarkeit für diese Woche, für die TeilnehmerInnen, für meine Lehrcoach-KollegInnen, für die tolle Location und das Personal dort, für Kritik und Wertschätzung. Mir ist so viel Liebe, Wohlwollen und Anerkennung entgegen gekommen, dass ich platzen könnte.

Bei The Work beschäftigen wir uns ja viel mit den negativen Urteilen, die wir über andere und uns selber haben. Ich habe bemerkt, dass The Work mir jedoch anders herum auch dabei geholfen hat, mit positiven Urteilen über mich und andere anders umzugehen. Ich kann Liebe, Dankbarkeit und Komplimente von ganzem Herzen annehmen und aus ganzem Herzen geben.

Donnerstag, 23 Mai 2013 10:07

Viel Arbeiten macht krank?

© Bernd Innendorfer / pixelio.de
© Bernd Innendorfer / pixelio.de

Das hört man ja oft, dass viel Arbeiten krank macht: Burnout, Überforderung, Depressionen etc. Aber stimmt das wirklich?

Jeder kennt das: wenn einen etwas begeistert, dann kann man einige Zeit (natürlich nicht endlos, aber länger als man meint) sehr viel arbeiten und es macht einen nicht krank. Im Gegenteil: es energetisiert einen, macht einen glücklich. Wie kommt das?

In der Positiven Psychologie gibt es sehr klare Antworten auf diese Frage:

Montag, 15 April 2013 23:48

Die Kunst des stilvollen Verarmens

© Michael Staudinger / pixelio.de
© Michael Staudinger / pixelio.de

In meinem Leben ist oft das Gute im Schlechten entstanden. Hier ist so eine Geschichte:

Selbständige reden ja nicht so gerne darüber, wie "es" gerade läuft. Ich habe lange Probleme damit gehabt, ehrlich auf die Frage zu antworten, wie die Geschäfte liefen - denn ich fand immer, sie müssten besser laufen. Ich hatte Existenz- und Zukunfstängste und parallel dazu auch große Ansprüche. Ich dachte, ich müsse mehr verdienen, um meine hohen Ausgaben decken zu können - andererseits gab ich ganz schön viel Geld einfach so aus, ohne zu wissen, wo es hinging.

Was brauche ich zum Glücklich sein?

Seite 7 von 28

Virtuelles Kamingespräch

Haben Sie Interesse an einer Zusammenarbeit mit mir? Haben Sie Fragen? Wollen Sie mich einfach besser kennen lernen?

Machen Sie jetzt ein kostenloses und unverbindliches 30-minütiges "Virtuelles Kamingespräch" mit mir aus: ich beantworte in entspannter Atmosphäre Ihre Fragen und wir sprechen in Ruhe über Ihre Situation, Ihr Anliegen und meine Angebote für Sie.

 

Ja, ich möchte ein "Virtuelles Kamingespräch" vereinbaren!

Begleitung mit The Work of Byron Katie

cf the work logo medium2

The Work of Byron Katie - Glauben Sie nicht alles, was Sie denken!

 

Erfahren Sie mehr!

Nächste Termine

Vortrag "Achtsames Selbstmitgefühl - Die Kunst der Freundlichkeit zu sich selbst!

Freitag, 23. Juni 2017 * 19.30 Uhr * Zentrum für Naturheilkunde München

 

Info und Anmeldung

Kundenmeinung

  • Ich bin selten so friedlich und aufgeräumt aus einer Praxis raus wie bei Susanne. Sie hat mich sehr gut verstanden und soviel Treffendes gesagt, dass ich froh war, eine Aufnahme zu haben. In den Tagen Weiterlesen
    image Maggi Bilgram aus Possenhofen im April 2017
  • Susanne Keck ist die begabteste Therapeutin, der ich begegnet bin. Durch sie durfte ich zum ersten Mal im Leben echte Hilfe erfahren. Probleme, die mich zuvor erdrückten, lockerten sich, wurden seicht, brachen teilweise ganz weg. Weiterlesen
    image Eine sehr geschätzte Kundin, die lieber anonym bleiben will - im Januar 2017
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Neuester Blogbeitrag

... und das bedeutet, dass ich komplett versagt habe und nichts wert bin!

 

Zum Blogbeitrag!

Newsletter