7 Schritte aus der Krise

 DSC6880 1a sq 246 Holen Sie sich jetzt meinen kostenlosen 7-Tage-Email-Kurs für Ihren Weg aus der Krise ins Leben!

 Jetzt bestellen

© twinlili  / pixelio.de
© twinlili / pixelio.de

Ein Jüngling kommt zu einem weisen, alten Schamanen und fragt diesen: „Sag mal, kannst du mir sagen, was in uns Menschen, in unserem Inneren, in unserer Seele vor sich geht?”

„Mein Sohn, das ist so: jeder Mensch trägt zwei Wölfe in sich; einer verkörpert das Gute, die Liebe, die Freude, die Güte, das Mitgefühl, die Hilfsbereitschaft, das Verzeihen; der andere verkörpert alles Schlechte und Üble in uns, den Neid, den Hass, die Gier, den Zorn, die Rücksichtslosigkeit. Diese beiden Wölfe in uns bekämpfen einander fortwährend.”

Darauf der Jüngling:

„Schön und gut, aber wer gewinnt denn nun von den beiden?”

„Es gewinnt der Wolf, den du fütterst!”

(aus Ed Watzke "Wahrscheinlich hat diese Geschichte gar nichts mit Ihnen zu tun")

Viele meiner Coaching-Klienten berichten davon, dass sie in ihrem Leben nichts mehr oder nicht mehr viel Positives finden könnten. Oft erzählen sie davon, dass dies nicht immer so war.

© Ulla Thomas / pixelio.de
© Ulla Thomas / pixelio.de

Letzte Woche habe ich einen Vortrag vor interessierten Projektmanagern und -managerinnen über Positive Psychologie im Business gehalten. Das war sehr schön - und ich habe einiges gelernt darüber, wie Menschen (um nicht zu sagen Manager) über positive Gefühle denken können.

Eine Sache ist mir aufgefallen: einer der Manager hat gefragt, wie man denn am besten zwischen positiven und negativen Gefühlen hin- und herwechseln könne. Grund seiner Frage sei, dass man in manchen Situationen ja negative Gefühle bräuchte.

Dienstag, 20 August 2013 09:13

Dankbarkeit und Komplimente annehmen

kerzen kleinGestern bin ich vom The Work Summercamp des vtw zurückgekommen, wo ich zum ersten Mal als Lehrcoach dabei war. Wow, wow, wow!!! Ich bin so bis zum Rand angefüllt mit Dankbarkeit für diese Woche, für die TeilnehmerInnen, für meine Lehrcoach-KollegInnen, für die tolle Location und das Personal dort, für Kritik und Wertschätzung. Mir ist so viel Liebe, Wohlwollen und Anerkennung entgegen gekommen, dass ich platzen könnte.

Bei The Work beschäftigen wir uns ja viel mit den negativen Urteilen, die wir über andere und uns selber haben. Ich habe bemerkt, dass The Work mir jedoch anders herum auch dabei geholfen hat, mit positiven Urteilen über mich und andere anders umzugehen. Ich kann Liebe, Dankbarkeit und Komplimente von ganzem Herzen annehmen und aus ganzem Herzen geben.

Seite 6 von 28

Virtuelles Kamingespräch

Haben Sie Interesse an einer Zusammenarbeit mit mir? Haben Sie Fragen? Wollen Sie mich einfach besser kennen lernen?

Machen Sie jetzt ein kostenloses und unverbindliches 30-minütiges "Virtuelles Kamingespräch" mit mir aus: ich beantworte in entspannter Atmosphäre Ihre Fragen und wir sprechen in Ruhe über Ihre Situation, Ihr Anliegen und meine Angebote für Sie.

 

Ja, ich möchte ein "Virtuelles Kamingespräch" vereinbaren!

Begleitung mit The Work of Byron Katie

cf the work logo medium2

The Work of Byron Katie - Glauben Sie nicht alles, was Sie denken!

 

Erfahren Sie mehr!

Nächste Termine

Vortrag "Achtsames Selbstmitgefühl - Die Kunst der Freundlichkeit zu sich selbst!

Freitag, 23. Juni 2017 * 19.30 Uhr * Zentrum für Naturheilkunde München

 

Info und Anmeldung

Kundenmeinung

  • Ich bin selten so friedlich und aufgeräumt aus einer Praxis raus wie bei Susanne. Sie hat mich sehr gut verstanden und soviel Treffendes gesagt, dass ich froh war, eine Aufnahme zu haben. In den Tagen Weiterlesen
    image Maggi Bilgram aus Possenhofen im April 2017
  • Susanne Keck ist die begabteste Therapeutin, der ich begegnet bin. Durch sie durfte ich zum ersten Mal im Leben echte Hilfe erfahren. Probleme, die mich zuvor erdrückten, lockerten sich, wurden seicht, brachen teilweise ganz weg. Weiterlesen
    image Eine sehr geschätzte Kundin, die lieber anonym bleiben will - im Januar 2017
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Newsletter